Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Esther Smykalla
Referentin Internationale Forschung / Wissenschaftlermobilität

Telefon: +49 345 55 21 538
Telefax: +49 345 55 274 27

Raum 1.03.0
Universitätsring 19/20
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
International Office / PhD Network
06099 Halle (Saale)

Angela Hoffmann

Telefon: +49 345 55 217 45
Telefax: +49 345 55 274 27

Raum 1.03.0
Universitätsring 19/20
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
International Office / PhD Network
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Wohnen / Unterkunft

Allgemeine Informationen zur Wohnsituation in Halle

Im Vergleich zu anderen Städten in Deutschland ist die Wohnsituation in Halle günstig: Es gibt viele verfügbare Wohnungen und die Mieten sind im Allgemeinen relativ niedrig. Unter Studierenden und Promovierenden ist das Wohnen in so genannten WGs (Wohngemeinschaften) sehr verbreitet. Viele wohnen jedoch auch in den Wohnheimen des Studentenwerkes oder in einer eigenen Wohnung. Untenstehend finden Sie Informationen dazu, wie Sie am besten eine Unterkunft in Halle finden, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

Für die ersten Tage nach der Ankunft oder kurze Aufenthalte:

Das PhD-Network hat eine Liste möglicher Unterkünfte zusammengestellt und stellt Ihnen diese gerne auf Anfrage per E-Mail an zur Verfügung.

Für Aufenthalte ab einem Monat:

  • Wohngemeinschaften (WG):    Auf der Internetseite WG-Gesucht.de finden Sie Zimmer für einen längeren Aufenthalt, aber auch Zimmer für wenige Wochen oder Monate. Häufig sind diese bereits möbliert.
  • Studentenwerk Halle:    Das Studentenwerk Halle betreibt Studentenwohnheime, auf die sich Studierende und Promovierende (unter 30 Jahren) bewerben können. Die Monatsmiete liegt durchschnittlich bei 195 EUR und enthält alle Nebenkosten. Wichtig: Wohnheimzimmer werden vorrangig an Bachelor- und Masterstudierende vergeben. Da diese Zimmer erfahrungsgemäß sehr beliebt sind, ist es empfehlenswert, sich frühzeitig zu bewerben.
  • Georg Forster Haus: Das Internationale Begegnungszentrum der Martin-Luther-Universität verfügt über eine kleine Anzahl an Wohnungen für GastwissenschaftlerInnen. Diese können für 4 Wochen und für bis zu 13 Monate gemietet werden.
  • Schwarzes Brett: Das International Office stellt ein schwarzes Brett zur Verfügung, auf dem vor allem deutsche Studierende, die ins Ausland gehen, für die Zeit einen Untermieter für ihr Zimmer oder ihre Wohnung suchen.
  • Stud.IP: Das Stud.IP ist eine Lern-und Kommunikationsplattform der Uni Halle, die von allen Studierenden und Lehrenden genutzt werden kann. Im Stud.IP gibt es ebenso ein schwarzes Brett u.a. mit der Rubrik Wohnungen // WGs, in welcher Wohnungsangebote- oder gesuche veröffentlicht werden.

Tipp:

In vielen Eingangsbereichen der Universitätsgebäude (z. B. Löwengebäude, Steintor-Bibliothek oder Juridicum) und Mensen gibt es Pinnwände, an denen Studierende ihre Wohnungsangebote oder -gesuche aufhängen!

Hinweis:

Wenn Sie länger als 90 Tage in Halle bleiben wollen, müssen Sie sich bei der Stadt anmelden!

Hinweis:

In Deutschland gibt es den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Hierzu zählen die Senderfamilie von ARD, ZDF und Deutschlandfunk. Diese Sender können frei im Hörfunk, Fernsehen und Internet empfangen werden. Die Rundfunkanstalten haben den gesetzlichen Auftrag, möglichst viele Menschen mit Informationen, Bildung, Beratung und Unterhaltung zu versorgen. Um dies erfüllen zu können, ist jeder Haushalt dazu verpflichtet, den sog. Rundfunkbeitrag zu zahlen. Dieser Beitrag in Höhe von aktuell 17,50 € monatlich finanziert die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.

Leben mehrere Personen in einem Haushalt zusammen (Paare, Familien, WG) muss nur ein Beitrag gezahlt werden.

Weitere Informationen sowie die Anmeldung gibt es hier   .

Zum Seitenanfang