Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Lesende Studentinnen am Universitätsplatz.

Kontakt

Dr. Manfred Pichler
Referent Internationale Studienangelegenheiten

Telefon: +49 345 55 21313
Telefax: +49 345 55 27426

Universitätsring 19/20
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
International Office
D-06099 Halle (Saale)

Anna Kostov
Koordinatorin für internationale Austauschprogramme

Telefon: Tel: +49 345 55 21579
Telefax: Fax: +49 345 55 27687

Universitätsring 19/20
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
International Office
D-06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Vorbereitung und Planung eines Auslandsaufenthaltes

Wohin soll es gehen?

Entscheidend hierfür sind natürlich Ihre Sprachkenntnisse sowie die angestrebte Studienrichtung bzw. der gewünschte Praktikumsinhalt. Informieren Sie sich über bestehende Kontakte der Martin-Luther-Universität zu Bildungseinrichtungen im Ausland. hier...

Bedenken Sie bei Ihrer Wahl auch kulturelle Unterschiede und seien Sie sich bewusst, dass diese zum Teil einen erheblichen Einfluss auf Ihren Aufenthalt haben können.

Langfristige Planung

Für die Planung und Organisation eines Aufenthaltes im Ausland ist viel Eigeninitiative gefragt. In jedem Fall sollten Sie frühzeitig mit der Vorbereitung anfangen: mindestens ein Jahr vor Beginn des geplanten Auslands- aufenthalts, da die Bewerbungstermine für Stipendien und Förderungen meist über ein Jahr vor dem Beginn des Auslandsaufenthaltes liegen.

Das Organisieren eines Auslandsaufenthaltes verlangt nach einem  hohen Maß von Eigeninitiative. Bevor Sie zur Sprechstunde im International Office kommen, sollten Sie sich bereits über Ihre Erwartungen und Ziele Gedanken gemacht und sich über die verschiedenen Möglichkeiten für Auslands- aufenthalte informiert haben.

An folgende Dinge sollten Sie zudem denken:

  • Klärung des Versicherungsschutzes (Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung)
  • Ggf. Beurlaubung
  • Ggf. Visabeantragung

Wier finanziere ich mein Vorhaben?

Auf unseren Seiten für Hallesche Studierende haben wir in verschiedenen Rubriken die Möglichkeiten der Finanzierung von aller Art von Auslandsaufenthalten aufgeführt. Bitte informieren Sie sich auf unseren Seiten! Gern können Sie auch jederzeit zu uns in die Sprechstunde kommen!

Sprachlich fit fürs Ausland

Sollten Ihre Sprachkenntnisse für Ihr Wunschland nicht ausreichend sein, besteht die Möglichkeit diese noch vor der Abreise durch einen Kurs im Sprachenzentrum der MLU aufzubessern. Das Sprachenzentrum bietet Sprachkurse in Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch an. Mitunter verlangen Gasthochschulen den Nachweis anerkannter Sprachzeugnisse wie TOEFL    oder das DAAD-Sprachzeugnis   , das durch das Sprachenzentrum ausgestellt werden darf.

Versicherungsschutz im Ausland

Prinzipiell gilt, dass Sie sich vor Beginn Ihres Auslandsaufenthaltes um eine ausreichenden Versicherungsschutz kümmern müssen. EU-Bürgerinnen und –Bürger können innerhalb der Europäischen Union sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz für die Inanspruchnahme von medizinischen Leistungen ihre Europäische Krankenversicherungskarte    (EHIC) benutzen.

Dabei sind jedoch folgende Punkte zu beachten:

Die Europäische Krankenversicherungskarte

  • ist kein Ersatz für eine Reiseversicherung. Inbegriffen sind weder Leistungen der privaten Gesundheitsversorgung noch andere Kosten, die Ihnen entstehen könnten (z.B. Rückflug in Ihr Heimatland, Wiedererwerb verlorenen oder gestohlenen Eigentums).
  • deckt nicht die Kosten, wenn Sie speziell zum Zweck einer medizinischen Behandlung eine Reise unternehmen.
  • garantiert keine kostenlose Behandlung. Die Gesundheitssysteme der einzelnen Länder sind unterschiedlich. So ist es möglich, dass Leistungen, für die Sie im Inland nichts bezahlen müssen, in anderen Ländern kostenpflichtig sind.

Demzufolge wird empfohlen, eine private Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Für diejenigen, die eine Förderung aus Programmen des DAAD bzw. der Europäischen Union erhalten, gibt es auch die Möglichkeit einer Gruppenversicherung    des DAAD. Diese setzt sich aus einer Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung zusammen.

Anerkennung von im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen

Studierende der MLU,  die zu Studienzwecken für ein oder zwei Semester ins Ausland gehen,  sollten sich, wenn eine Anerkennung erwünscht ist, vor Beginn des Studienaufenthaltes über das Anerkennungsprocedere im zuständigen Prüfungsamt erkundigen. In der Regel muss ein Antrag auf Anerkennung gestellt werden. Weiterführende Informationen zur Anerkennung finden Sie hier.

Zum Seitenanfang