Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hände einer Person, die mit Reagenzgläsern arbeitet.

Dokumente

Flyer Auslands-BAföG
bafoeg_ins_ausland_2015.pdf (71,1 KB)  vom 07.03.2016

Kontakt

Dr. Manfred Pichler
Referent Internationale Studienangelegenheiten

Telefon: +49 345 55 21313
Telefax: +49 345 55 27426

Universitätsring 19/20
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
International Office
D-06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Praktika weltweit

Planen Sie ein Praktikum außerhalb Europas, können Sie sich dies selbst organisieren und dann nach passenden Fördermöglichkeiten suchen oder über eines der zahlreichen Programme, die eine individuelle Förderung beinhalten, ins Ausland gehen.

Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte nutzen Sie zur weiteren Recherche auch die nebenstehende Linkliste oder kommen Sie zur Beratung in unsere Sprechstunde.

Vorbereitung und Planung eines Auslandsaufenthaltes

Für die Planung und Organisation eines Aufenthaltes im Ausland ist viel Eigeninitiative gefragt. In jedem Fall sollten Sie frühzeitig mit der Vorbereitung anfangen: mindestens ein Jahr vor Beginn des geplanten Auslandsaufenthalts, da die Bewerbungstermine für Stipendien und Förderungen meist über ein Jahr vor dem Beginn des Auslandsaufenthaltes liegen.

[ mehr ... ]

Programme zur Förderung eines Auslandspraktikums

PROMOS

Im Rahmen des vom DAAD finanzierten PROMOS (Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden) können an der Universität Halle-Wittenberg nach Auslandsaufenhalten zu Studium und Forschung auch Praktika im außereuropäischen Raum gefördert werden.

[ mehr ... ]

IAESTE

Die International Association for the Exchange of Students for Technical Experience, kurz IAESTE, ist eine internationale, unpolitische, unabhängige Organisation zur Vermittlung von Praktikumsplätzen im Ausland, vorrangig an Studierende der Ingenieur- und Naturwissenschaften.

[ mehr ... ]   

RISE weltweit

Studieren Sie Biologie, Chemie, Physik, Mathematik, Geowissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Medizin, Pharmazie oder eine verwandte Disziplin? Dann können Sie mit RISE weltweit ein Forschungspraktikum an Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Ausland absolvieren.

Voraussetzung: Sie befinden sich im 5. bis 7. Fachsemester eines Bachelor- oder Diplomstudiengangs. Masterstudierende sind nicht förderfähig.

[ mehr ... ]   

AIESEC

Eine weitere wichtige Vermittlungsorganisation ist die internationale Studierendenorganisation AIESEC. Gegen eine Gebühr werden kurze soziale Projekte in NGOs und Start-Ups (6-8 Wochen) und lange bezahlte Praktika (bis zu 18 Monate) in Firmen, Bildungs- oder anderen Institutionen auf der ganzen Welt vermittelt. Die Praktikanten werden in ihrem Gastland von Studenten betreut und können durch ihre Praktika ASQ-Punkte erwerben.

Reisekostenzuschüsse können beim DAAD beantragt werden.

[ mehr ... ]   

Kurzstipendien für Auslandspraktika (DAAD)

Das Kurzstipendienprogramm für selbstbeschaffte Praktika im Ausland gliedert sich in verschiedene Bereiche. Mit einem Kurzstipendium können unter anderem Praktika an den folgenden Institutionen gefördert werden:

  • Deutsche Auslandsvertretungen (Botschaften, Konsulate)
  • Deutsche Schulen im Ausland
  • Goethe-Institute e.V.

[ mehr ... ]   

Carlo-Schmid-Programm (DAAD)

Das Carlo-Schmid-Programm fördert Studierende und Graduierte aller Fachrichtungen, die ein mehrmonatiges Praktikum in einer internationalen Organisation, einer EU-Institution oder einer Nichtregierungsorganisation machen möchten – dies gilt sowohl für ausgeschriebene als auch für selbst organisierte Praktika.

[ mehr ... ]   

Fahrtkostenzuschüsse für Auslandspraktika (DAAD)

Generell werden weltweite Auslandspraktika nun durch das PROMOS-Programm, welches durch die Hochschulen koordiniert wird, gefördert. Für Praktikaplätze, die durch Austauschorganisationen IAESTE, AIESEC, Bvmd, ZAD und DCGM besetzt werden, können auch weiterhin Fahrtkosten- zuschüsse beim DAAD beantragt werden. Richtlinien und Antragsformulare sind über die Lokalkommitees von IAESTE     , oder AIESEC,    oder im Downloadbereich des DAAD erhältlich. Studierende der Wirtschaftswissenschaften bewerben sich über die AIESEC     , Studierende der Humanmedizin direkt bei der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd)     , Studierende der Zahnmedizin über den Zahnmedizinischen Austauschdienst (ZAD)     .

[ mehr ... ]   

Zum Seitenanfang