Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dokumente

Individualförderung für promovierte Wissenschaftler/innen
Individualfoerd_NW_11_2016.pdf (nur intern abrufbar) (255,3 KB)  vom 05.05.2017

Kontakt

Esther Smykalla
Referentin Internationale Forschung / Wissenschaftlermobilität

Telefon: +49 345 55 21538
Telefax: +49 345 55 27427

Universitätsring 19/20
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
D-06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Fördermöglichkeiten für Lehre und Forschung im Ausland - Individualförderung

Internationale Zusammenarbeit in Forschung und Lehre ist heutzutage ein nicht mehr wegzudenkender Standortvorteil oder -nachteil einer Hochschule im globalen Wettbewerb. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an Fördermöglichkeiten für international mobile Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher der MLU und solche, die es werden möchten.

Das International Office der MLU unterstützt Sie beim Stellen Ihrer Anträge.

Anträge, bei denen die Unterschrift der Universitätsleitung vorgesehen ist, müssen mindestens zwei Wochen vor Abgabefrist vollständig im International Office vorliegen. Die/den für die jeweiligen Programme zuständige/n Mitarbeiter/in finden Sie hier.


MLU-intern

ERASMUS + Dozentenmobilität Europa (KA103)

Das ERASMUS+ Programm fördert Mobilitäten zu Lehrzwecken an europäischen Partnerhochschulen, die im Besitz einer gültigen  ERASMUS-Universitätscharta (ECHE) sind. Die Beantragung der Mittel erfolgt über das International Office. Mehr

Pflege der Internationalen Beziehungen / TG 77

Zur Förderung der „Pflege internationaler Beziehungen“ stellt die Martin-Luther-Universität Mittel des Rektorats zur Verfügung. Insbesondere die Anbahnung neuer Partnerschaften / Anschubfinanzierung für neue binationale Studiengänge kann durch Reisekostenzuschüsse für Hallescher Wissenschaftler zu ihren ausländischen Partnern gefördert werden. Die Beantragung der Mittel erfolgt über das International Office. Mehr


MLU-extern

DAAD

Eine Auswahl an DAAD-Programmen zu Lehre und Forschung im Ausland:

Deutsch-Amerikanische Fulbright-Kommission

Ein Lehr- oder Forschungsaufenthalt in den USA kann durch die Deutsch-Amerikanische-Fulbright-Kommission mittels eines Reisestipendiums gefördert werden. Mehr    Vertrauensdozent der Fulbright-Kommission an der MLU ist Herr Prof. Dr. Jörg Degenhardt.

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert die internationale Mobilität von Wissenschaftlern und die internationale Zusammenarbeit von Hochschulen. Mehr    Vertrauensdozent der DFG an der MLU ist Herr Prof. Dr. Ivo Große.

Alexander von Humboldt Stiftung (AvH)

Die Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) ist einer der prestigeträchtigsten Fördermittelgeber für Lehr- und Forschungsaufenthalte an ausländischen Hochschulen. Eine Übersicht über die Förderprogramme für Deutsche ins Ausland finden Sie hier   .

Europäische Union - Horizon 2020

Die Europäische Union fördert mit den Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen (MSCA) die länder- und sektorübergreifende Mobilität und die Karriereentwicklung von Forschenden. Seit 2014 werden die MSCA-Maßnahmen über das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "Horizont 2020" finanziert. EU-   Hochschulnetzwerk   

Volkswagenstiftung (VWS)

Das Fellowship-Programm "Postdoctoral Fellowships in den Geisteswissenschaften an Universitäten und Forschungsinstituten in Deutschland und den USA" richtet sich an Postdoktorandinnen und Postdoktoranden aus den Geisteswissenschaften, die einen Forschungsaufenthalt in Deutschland oder den USA anstreben. Mehr   

Leopoldina

Die Leopoldina vergibt ein „Leopoldina-Postdoc-Stipendium“ an herausragende promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr   

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bietet seit 2002 mit der Initiative Kooperation international (früher internationale-kooperation.de) eine Plattform mit forschungs- und bildungspolitisch relevanten Länderinformationen zu den wichtigsten Partnerländern Deutschlands. Aus über 100 Ländern und über 30 Themen können Sie Ihrem aktuellen Interesse entsprechend einen individuellen Wegweiser mit aktuellen Nachrichten, Terminen und Ausschreibungen kostenlos beziehen.    Mehr   

Zum Seitenanfang